Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

 

 

Auf YouTube:

Damian Hungs

Griechisch-Orthodoxes

Patriarchat von Jerusalem

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Griechisch-Orthodoxes Patriarchat von Jerusalem

Griechisch-Orthodoxes Patriarchat von JerusalemGriechisch-Orthodoxes Patriarchat von Jerusalem- Status:            Autokephal

- Gläubige:       ca. 120.000

- Leitung:          Patriarch

- Diözesen:       4 Diözesen

                            Ostkirchliche Bistümer    

- Ritus:               Byzantinisch

- Sprache:         meist Altgriechisch, Arabisch

- Kalender:        Julianisch

 

- Geschichte -

Das Konzil von Chalcedon, im Jahre 451, errichtete das Patriarchat von Jerusalem. Dieses wurde, mit drei Metropolien und etwa 60 Diözesen, aus dem Patriarchat von Antiochia ausgegliedert. Während die Patriarchate von Antiochien und Alexandrien die Beschlüsse des Konzils weitgehend ablehnten und sich zu "Orientalischen Kirchen" entwickelten, stand man in Jerusalem immer zu den Konzilsbeschlüssen und ging damit einen "Sonderweg". Das hiesige Mönchtum hat wohl den Ausschlag dafür gegeben. Die Eroberung durch die Perser (614) und schließlich durch die Araber (638), welche den Islam brachten, führten zu einem tiefen Einschnitt und Einbruch des christlichen Lebens. Gleichzeitig siedelten sich nun aber auch Kopten, Syrer, Armenier und Äthiopier in Jerusalem an, so dass es zu einem bunten Gemisch christlicher Kirchen kam. Als die Lateiner 1099 Jerusalem eroberten, floh der Patriarch nach Konstantinopel. Doch erst unter der Herrschaft der Seldschuken und Osmanen verlor der Patriarch seine Eigenständigkeit und die Gebiete wurden dem Patriarchen von Konstantinopel unterstellt. Erst die Europäer, welche im 19. Jahrhundert die Oberhand in diesem Gebiet hatten, änderten etwas an dieser Situation. Hierbei war es vor allem der Zar von Russland, welcher den Patriarchen von Jerusalem als Verwalter der Heiligen Stätten großzügig unterstützte. Bis heute muss der Patriarch von Israel, Jordanien und Palästina anerkannt werden, wobei besonders die israelische Regierung einen heiklen Punkt darstellt, ist doch das Patriarchat einer der wichtigsten Grundbesitzer und viele öffentliche Gebäude (z.B. das Parlament) stehen auf seinem Grund. Der Patriarch, dessen Gläubige im Heiligen Land noch die größte Gruppe der Christen bilden, entstammt stets der Bruderschaft vom Heiligen Grab, welche jedoch fast nur aus Griechen besteht.

 

- Geschichte des Griechisch- Orthodoxen Patriarchates von Jerusalem

- Link: Patriarchat

- Liste der Patriarchen