Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

 

 

Auf YouTube:

Damian Hungs

Kommende Luxemburg

KOMMENDE  LUXEMBURG

Ballei Lothringen

Erzbistum Trier

Land: Luxemburg

 

I. Geschichte

1221 wurde dem Deutschen Orden in Luxemburg ein Spital geschenkt, aus welchem sich eine Kommende entwickelte1. Im Jahr 1287 siegelte für die kleine Kommende ein gewisser „frater Walterus ... presbyter et provisor“ 2. 1451 lebte hier nur noch ein Ordensbruder. Möglicherweise handelte es sich um einen Priesterbruder. Wurde Luxemburg doch in den Visitationsberichten als „Kapelle“ bezeichnet3. Nachdem Luxemburg, nach dem Frieden von Münster, unter die Herrschaft des Königs von Frankreich gekommen war, übergab Ludwig XIV. die Kommende im Dezember 1672 dem Lazarusorden4. 1795 hatte die Kommende einen Grundwert von 79.124 Gulden5.

 

II. Komture

Johann Gruwel (1419)6

Sigismund von Gondelsheim (?-1529)7

Johann Florentin Tyrion (1561-1584)8

Jodocus Caperius

Florentin (bis 1601)

Nikolaus Stuol (1601-1632)9

Johann Heuart (-1652)10

Lothar von der Horst (1720-?)11

Johann Anton von Zievel (1728-1762)12

Friedrich Melchior von Hoensbroech (1763-1770)13

Joseph Leopold Zweyer von Evenbach (1775)14

 
1 Klaus Militzer, Die Geschichte des Deutschen Ordens, Stuttgart 2005, S. 40
2 Klaus Militzer, Die Entstehung der Deutschordensballeien im Deutschen Reich, Bad Godesberg 1970, S. 88
3 Kurt Forstreuter, Der Deutsche Orden am Mittelmeer, Bad Godesberg 1967, S. 214
4 Rudolf Fendler, Die Kammerkommende des Deutschen Ordens in Weissenburg im Elsass, Marburg 1995, S. 160
5 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 499
6 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 300
7 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 329
8 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 332
9 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 342
10 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 357
11 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 367
12 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 368-369
13 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 369-370
14 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 380